Hana Hiway

Heute hatten wir die Rundfahrt im Süden der Insel Gemacht. Am Anfang haben wir einigen Surfern beim Surfen zugeschaut. Es schaut Toll aus (Foto). In der Realität besteht es aber eher bei den wenig wellen aus stundenlang warten (Foto). Die strecke besteht aus einer Blechlawine an Touristen die sich die eine Straße die immer wieder zwischen drin einspurig ist ergießt. Zwischen drin Stopps um die Tolle Küste zu sehen, oder Wanderungen im Regenwald zu Wasserfällen (Foto) und Exotischen Pflanzen (Foto) zu machen ( Nette Wanderung An Bäumen überall aus der Welt, der leider kaum mehr gepflegt wird) .Danach sind wir an einer einsamen Küste baden gegangen. Ich denke Baden gewandert trifft es eher. Zum Strand muss man einen Sehr Steilen weg entlang. Der stand war Nett, leider weniger Sand dafür mehr Kies was das ganze weniger schön gemacht Zum Schluss kamen die Seven Pools. Im Führer ein muss. Es stimmt. es handelt sich hierbei um Suesswasser Pools unterhalb Kleiner Wasserfälle, in denen man Baden kann (Foto). Es ist echt toll .Danach sind wir eine einsame Schotter Straße zurückgefahren,da dies kürzer ist und man nicht wieder alles zurückgurken muss. (Bild) – Dafür steht im Führer das man diese eigentlich nicht fahren darf mit den meisten Leiwägen, aber das Risiko Kalkulierbar ist, und er es als Normaler Autofahrer gemacht hat… War echt Toll.

Alles in Allen ein gelungener Tag. So langsam Pellt sich der Sonenbrand… was die Sache nicht nicht angenehmer macht. Status … Immer noch Kreps Rot…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.